Kinderfahrzeuge, 1- und 2-Sitzer mit Fernbedienung. Moderne Kinder Elektroautos und Oldtimer

FAQ

Grundsätzlich muss der Akku des Kinderfahrzeugs vor der ersten Fahrt ausreichend geladen werden. Das kann über Nacht geschehen, ca. 8 - 10 Stunden.

Die Fahrzeuge haben überwiegend eine Anzeige für die Akku-Spannung, z. B. am Transmitter, LCD-Display o. ä. Bei 12-Volt-Fahrzeugen wird bei voller Ladung eine Spannung angezeigt, die deutlich höher ist, als 12 Volt, z. B. 13.10

Diese Anzeige bitte im Blick behalten. Spätestens bei 12.0 sollte der Akku nachgeladen werden, da sonst eine Tiefentladung droht und der Akku nachhaltig Schaden nimmt. Ladezeit ebenfalls 8-10 Stunden. Manche Ladegeräte haben eine Leuchtdiode, die bei Vollladung auf grün springt.

Auch bei längerem Nichtgebrauch (Winter) muss der Akku regelmäßig geladen werden, da Akkus sich auch selbst entladen. Das sollte ca. alle 4-6 Wochen geschehen. Es können auch Ladegeräte mit sogenannter Erhaltungsladung Verwendung finden.

Bie regelmäßier Ladung hat dein Kind lange Freude an seinem neuen Kinder Elektroauto.

Bei den Fernbedienungen gibt es unterschiedliche Systeme, mit und ohne Kopplungstaste.

System mit Kopplungstaste

  1. Bitte zuerst das Auto ausschalten!!

  2. Batterie in die Fernbedienung legen und die Kopplungstaste gedrückt halten bis die LED an der Fernbedienung leuchtet.

  3. Anschließend loslassen und das Auto einschalten.

System ohne Koppluungstaste

  1. Bitte zuerst das Auto ausschalten!!

  2. Batterie in die Fernbedienung legen und Vorwärts- und Rückwärtsknopf gleichzeitig

    gedrückt halten bis die LED an der Fernbedienung leuchtet.

  3. Anschließend loslassen und das Auto einschalten.

Bei Fragen bitte per Mail, service@rc-shop-messmann.de, oder Telefon +49 5263 9553305 melden. Wir helfen gerne!

Kinderautos




Elektroautos für Kinder mit vielen Funktionen

Viele Jungen und Mädchen begeistern sich schon im Kindergartenalter für Technik. Vor allem das Autofahren macht Spaß, und am liebsten möchten die Kleinen während der Fahrt auf Mamas oder Papas Schoß einmal selbst das Steuer halten. Dies ist natürlich nicht möglich, aber Elektroautos für Kinder bieten einen realistischen und sicheren Fahrspaß für die Kleinsten. Sie können aus einer Vielzahl an Modellen das richtige für Ihr Kind auswählen. Kinder können das Auto selbst mit Pedalen steuern. Bei vielen Modellen ist zusätzlich eine Fernbedienung im Lieferumfang enthalten. Mit dieser haben Sie die Möglichkeit, das Auto zu steuern, was sich bei kleineren Kindern als sehr vorteilhaft erweist.

Aufbau und Funktionsweise der Kinderfahrzeuge

In ihrem Aufbau und in der Funktion unterscheiden sich die Kinderfahrzeuge nur in kleinen Details voneinander. Alle Modelle sind mit einem Elektromotor ausgestattet. Der Antrieb erfolgt mit einem Akku, der immer wieder aufgeladen werden muss. Sinnvoll ist es, in einen zweiten Akku zu investieren, wenn dieser nicht im Lieferumfang enthalten ist. Erfahrungsgemäß haben die Kleinen so viel Spaß mit ihren Elektrofahrzeugen, dass es Tränen geben kann, wenn die Fahrt plötzlich durch einen leeren Akku unterbrochen wird.

Das Elektrofahrzeug wird mit einem Knopf gestartet. Die Kinder können das Elektroauto mit einem Pedal beschleunigen. Ein anderes Pedal bremst das Auto ab. Es gibt natürlich auch ein Lenkrad, sodass ein sehr realistisches Fahrgefühl entsteht. Viele Motoren können vorwärts und rückwärts gesteuert werden. Die Geschwindigkeit der Kinderfahrzeuge beträgt etwa 6 km/h. Sie können die Fahrt Ihres Kindes zu Fuß begleiten. Eine Gefahr geht von den Elektroautos für Kinder nicht aus. Im Straßenverkehr müssen Sie natürlich aufpassen, dass Ihr Kind nicht unvermittelt auf die Straße fährt. Kinderfahrzeuge mit Fernbedienung haben bei der Fahrt auf Fußwegen den Vorteil, dass Sie die Fahrt jederzeit stoppen können. Parks und Wege abseits der befahrenen Straßen, aber auch der eigene Garten oder Spielplätze sind für Fahrten mit dem Elektroauto besonders gut geeignet.

Auswahl verschiedener Modelle in realistischer Optik

Kinderautos sehen in ihrer Optik aus wie echte Fahrzeuge. Sie bieten maximal zwei Kindern Platz. Achten Sie beim Kauf und bei der Verwendung der Kinderfahrzeuge darauf, dass das zulässige Höchstgewicht nicht überschritten wird. Es liegt bei etwa 30 kg und kann bei den einzelnen Fahrzeugen variieren.

Beim Kauf der Kinderautos können Sie ein Modell wählen, von dem Sie wissen, dass der Fahrzeugtyp Ihrem Kind gefällt. Vor allem kleine Jungen haben oftmals schon sehr realistische Vorstellungen davon, welches Auto sie einmal selbst fahren möchten. Wählen Sie ein rotes Cabrio des Herstellers Audi oder entscheiden Sie sich für einen coolen Jeep? Auch Oldtimer und Fahrzeuge von Herstellern wie Lamborghini oder Mercedes stehen zur Auswahl. Alle Fahrzeuge sind mit offenem Dach gestaltet, sodass Sie Ihr Kind jederzeit im Blick haben. Die Kinderautos sind ab einem Alter von etwa drei Jahren bis zum Eintritt in die Grundschule geeignet. Die Verarbeitung ist hochwertig und besonders robust. Der Kunststoff ist langlebig und strapazierfähig. Wenn das Kinderauto einmal im Regen stehen bleibt, ist dies kein Problem, denn die Verarbeitung ist absolut kindgerecht. Die Leistung der Batterien lässt bauartbedingt mit der Zeit nach. Im Handel sind jedoch Ersatzbatterien erhältlich, die auch mit älteren Fahrzeugen absolut kompatibel sind.